Ich liebe Hochzeiten! Ich weiß, dass geht nicht jedem so, aber ich bin sogar am Heulen, wenn Menschen heiraten, die ich gar nicht so gut kenne. Ich liebe es, zu feiern. Ich liebe es, Freunde und Familie um mich zu haben. Wir lieben es, eine richtige Party zu schmeißen, und das ist ein guter Grund, so eine Party zu schmeißen – um einen ganz wichtigen Moment in unserem Leben zu feiern. Es gibt da nur ein Problem: Ich kann weder mit dem Titel ‘Braut’ etwas anfangen noch mit dem Thema Brautkleid!

Photo by Carlo Buttinoni on Unsplash

Was ich jedenfalls wichtig finde ist, dass wir eine Zeremonie gestalten, die sich wirklich und bedeutungsvoll anfühlt und auch die verschiedenen Kulturen und Erziehung einschließt. Wir können hin und her überlegen, um eine Hochzeitsfeier zu veranstalten, dabei ist es wirklich wichtig, dass wir nicht mit Anbietern zusammenarbeiten, die Vorurteile haben oder nicht begeistert sind, mit uns zusammenzuarbeiten. Als Hochzeitsplaner und -stylisten helfen wir vor allem dabei, diese Details herauszuarbeiten.

Es ist ein echter Turn-off, die gedankenlose Sprache, die Anbieter während des Hochzeitsplanungsprozesses benutzen. Da hat man das Gefühl, dass sich das Paar etwas ausdenkt, anstatt dass wir uns alle auf eine Tradition einlassen, für die sie sich entscheiden. Es besteht damit die Gefahr, dass die Freude, dieses erstaunliche Versprechen gemeinsam zu planen, genommen wird.

Photo by Annie Gray on Unsplash

close
Photo by <a href="https://unsplash.com/@elashv?utm_source=unsplash&utm_medium=referral&utm_content=creditCopyText">Valerie Elash</a> on <a href="https://unsplash.com/s/photos/queer-wedding?utm_source=unsplash&utm_medium=referral&utm_content=creditCopyText">Unsplash</a>

WANT MORE?

SIGN UP TO RECEIVE THE LATEST WEDDING
PLANNING TIPS & TRICKS, PLUS SOME EXCLUSIVE GOODIES!

We don’t spam! Read our privacy policy for more info.