Mia Lavi, das Modelabel aus Polen, mit Ateliers in der Ukraine ist Spitzenreiter bei dem Trend “Separates”. Zum Top-Look der EBW2020 zählt die Kombination aus dramatischem Webstoff-Rock, mit Gürtel, für die betonte Taille und schlichtem Body.

(c) Mia Lavi, (#2132, Skirt und Body)

Couturiers aus Österreich nennen sie liebevoll “Kaminkleider”, diese, trotz aller Schlichtheit beinahe unschicklich sinnlichen Satinkreationen – und man kann ihn beinahe hören, den Jazz, im Hintergrund …
Der Favorit des Trends “Jazz” auf der EBW2020 ist dieses Knock-Out Modell von Justin Alexander.

(c) Justin Alexander (#11159, Adore neue Kollektion)

Brautkleider des italienischen Labels Monica Loretti und ihren Schwester-Labels Daniele Di Marino und Angela Bianca werden in einem Atelier gefertigt, was soviel bedeutet, wie dass so ziemlich jeder Wunsch des Händlers oder der Braut erfüllt werden kann. Das von Wolkenkuckuck zum “Showstopper” gekürte Kleid besticht durch sein ultramodernes Design, und den extravaganten Spitzenstoff, der, zugegeben, etwas schwer ist. Aber es lohnt sich!

(c) Monica Loretti, (#8116), verfügbar in Platinum, Nude und Ivory

Das Top-Modell der Schönheiten in Dreiviertel-Länge auf der EBW2020 ist von der Ilissa Fashion Group, aus der Cosmobella Kollektion. Die opulente Spitze und der Illusion-Ausschnitt machen diese Tee-Length Modell zum “Showstopper”.

(c) Ilissa Fashion Group, Cosmobella Collection (#7981), hier in multi/sheer